Trainingstherapeutische Reha - Nachsorge


T-RENA

Trainingstherapeutische Reha-Nachsorge

ist ein Nachsorge-Programm der Deutschen Rentenversicherung für Versicherte mit Beeinträchtigungen am Haltungs-und Bewegungsapparat.

T-RENA wird Ihnen nach einer absolvierten Reha verordnet.

Im Rahmen dieser Nachsorge werden Beweglichkeit, Koordination, Kraft und Ausdauer trainiert. Schmerzen sollen gelindert werden und die Leistungs- und Belastungsfähigkeit der Versicherten gesteigert werden.

In der Regel umfasst die Nachsorge 26 Termine (jeweils 60 Minuten) in der Gruppe.

-> es kann auch eine individuelle Vereinbarung / Einzeltraining a 20 Minuten möglich werden

(zum Beispiel bei Schichtarbeiter/in usw.)

Eine Verlängerung der Massnahme ist bei einer Notwendigkeit möglich.

Die Therapien werden zwei Mal pro Woche durchgeführt und müssen spätestens 4 - 6 Wochen nach der Reha begonnen werden.

Ihr Entlassungsdatum auf der T-Rena Verordnung ist dafür entscheidend.

Bitte achten Sie daher auf das Datum und setzen sich rechtzeitig mit uns in Verbindung.

Was genau ist T - RENA ?

T-RENA wird auch als medizinische Trainingstherapie bezeichnet. - MTT -

Mittels einem gezieltem Kraft-, Koordinations-, Beweglichkeits- und Ausdauertrainings wird die Belastbarkeit des Muskel- und Skelettsystems sowie des Herz-Kreislaufsystems erhalten und gesteigert.

Mit gerätegestütztem Training soll Ihre körperliche Leistungsfähigkeit wieder hergestellt werden.

Ziel ist die Vertiefung und Stabilisierung der in der stationären Rehabilitationseinrichtung erreichten Therapieerfolge.

- > Sie möchten Ihre Verordnung bei uns einlösen?

Dann rufen Sie gerne an und vereinbaren Sie Ihren ersten Termin.

Anmeldung unter Telefon 4409

Ihre Kerstin Weiler-Bruse

und das Physio Reha Med Team